Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Inhalt

Allgemeines

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Grundfunktionen der an der Hochschule eingesetzten Telefonapparate.

Endgeräte für MitarbeiterInnen

Modell Cisco 7985G

Die Telefonfunktionen des Cisco IP-Telefons Modell 7965G ermöglichen eine einfache Handhabung von Anrufen. Die Sprachübertragung erfolgt über ein Datennetzwerk.
Zusätzlich haben Sie Zugriff auf Anrufprotokolle und Telefonverzeichnisse. Bitte beachten Sie, dass noch nicht alle im Display angezeigten Optionen verfügbar sind.

 

Nr.

Kurzbez.

Erklärung

1

Telefondisplay

Das Telefondisplay zeigt Uhrzeit, Datum, Ihre Telefon-Nr., Ihren Namen sowie die zur Verfügung stehenden Funktionen an.

2

Baureihe

Hier finden Sie die Modellnummer Ihres Telefons.

3

Funktionstasten

Mit diesen Tasten können Sie die im unteren Display-Bereich angezeigten Optionen aktivieren. Die Optionen der Funktionen ändern sich je nach Betriebszustand des Telefons.

4

Navigationstaste

Ermöglicht die Navigation durch die Menüs und das Markieren von Menüelementen.

5

Verzeichnistaste

Ermöglicht den Zugriff auf Anrufverzeichnisse.

6

Tastenfeld

Entspricht dem Tastenfeld eines herkömmlichen Telefons.

7

Lautstärkentaste

Lautstärkeregler für Lautsprecher und Rufton.

8

Hörer

Die Leuchtdiode auf dem Hörer blinkt bei eingehenden Anrufen.

9

Winkelregulierer

Hiermit können Sie den Winkel bestimmen, in dem Sie Ihr Telefon ausrichten möchten.

10

Statustaste der
Leitung

Grün, leuchtend: aktiver Anruf;
Rot, blinkend: eingehender oder
zurückkehrender Anruf;
Rot, leuchtend: Leitung genutzt.

11

Display-Taste

Betriebsanzeige des Telefondisplays.
Keine Farbe: Touchscreen
betriebsbereit;
Grün, leuchtend: Energiesparmodus

12

Hilfetaste

Aktiviert das Hilfemenü.

13

Einstellungstaste

Öffnet bzw. schließt das Einstellungsmenü. Mit dieser Taste können Sie die Ruftöne einstellen.

14

Lautsprecher

Schaltet den Lautsprecher ein bzw. aus.

15

Stummschaltung

Schaltet das Mikrofon ein bzw. aus. Wenn das Mikrofon stummgeschaltet ist, leuchtet die Taste.

16

Anrufbeantworter

Aktiviert das Sprachsystem für die Einstellungen des Anrufbeantworters.

Modell Cisco 8851

Seit März 2017 kommt bei Neueinrichtung das Mdell 8851 zum Einsatz Die Sprachübertragung erfolgt über ein Datennetzwerk.
Zusätzlich haben Sie Zugriff auf Anrufprotokolle und Telefonverzeichnisse. Bitte beachten Sie, dass noch nicht alle im Display angezeigten Optionen verfügbar sind.

Ouelle: Benutzerhandbuch für die Cisco IP-Telefon 8800-Serie Erste Veröffentlichung: 13. Juli 2015

Nr.

Kurzbez.

Erklärung

1

Hörer

Die Leuchtdiode auf dem Hörer blinkt bei eingehenden Anrufen.Eine neue Voicemail wird durch rotes Leuchten angezeigt

2

Telefondisplay

Das Telefondisplay zeigt Uhrzeit, Datum, Ihre Telefon-Nr., Ihren Namen sowie die zur Verfügung stehenden Funktionen an.

3

Programmierbare

Funktionstasten und

Sitzungstasten

Tasten links vom Display: Mit diesen Tasten können Sie die Anrufe auf einer Leitung anzeigen oder auf die von Ihnen eingerichtetet Kurzwahl-Nummern zugreifen. Mit der Taste  UnLock können Sie Ihr Telefon sperren.

Tasten rechts vom Telefon: Hier werden Ihnen entgangene Anrufe angezeigt und Sie können auf Anruflisten zugreifen.

Die Tasten leuchten farbig, z.B. um Folgendes anzuzeigen:

Grün: Aktiver Anruf

Gelb: Eingehender oder umgeleitete Anruf

4

Funktionstasten

Mit diesen Tasten können Sie die im unteren Display-Bereich angezeigten Optionen aktivieren. Die Optionen der Funktionen ändern sich je nach Betriebszustand des Telefons.

5

Navigationsrad und Auswahltaste

Ermöglicht die Navigation durch die Menüs und das Markieren von Menüelementen.

6Auflegen-TasteDurch drücken dieser Taste beenden  Sie einen aktiven Anruf
7Halten-/Fortsetzen TasteHiermit können Sie einen Anruf in die Warteschleife setzen oder einen gehaltenen Anruf fortführen.
8KonferenztasteHiermit können Sie während eines Gespräches Rücksprache mit einem weiteren Teilnehmer halten
9ÜbergabetasteTaste zur Übergabe eines Anrufes an einen anderen Teilnehmer
10LautsprechertasteEin- bzw. Ausschalten des Lautsprechers. Die Taste leuchtet wenn der Lautsprecher aktiviert ist.
11StummschaltungstasteHiermit schalten Sie das Mikrofon aus bzw. ein. Die Taste leuchtet wenn das Mikrofon stummgeschaltet ist.
12HeadsettasteEin- bzw. Ausschalten des Headsets. Die Taste leuchtet wenn das Headset aktiviert ist.
13TastenfeldÜber das Tastenfeld können Sie Telefonnummern eingeben oder Buchstaben eingeben und Menüelemente durch Eingabe der Elementnummer eingeben.
14LautstärketasteLautstärkeregler für Lautsprecher, Hörer und Headset bei abgenommenem Hörer. Die Lautstärke des Ruftons wird mit dieser Taste bei aufgelegtem Hörer geregelt..
15TelefonbücherZugriff auf das Unternehmensverzeichnis und Ihr persönliches Verzeichnis
16AnwendungstasteZugriff auf verschiedene Anwendungen und Informationen über das Telefonmedell
17NachrichtentasteÜber die Nachrichtentaste wird automatisch die Nummer Ihres Voice-Mail-Systems gewählt.
18ZurücktasteBringt Sie zum zuvor angezeigten Bildschirm oder Menü zurück.
19HörerDer Telefonhörer.

Labortelefone

Die Amtsberechtigung der Labortelefone ist als Standard auf Interne Gespräche und Notruf-Telefonie beschränkt. Zusätzlich haben Sie Zugriff auf Anrufprotokolle und Telefonverzeichnisse sowie den Dienst zum Sperren des Telefons, falls dieses für externe Gespräche freigeschaltet wurde. Bitte beachten Sie, dass nicht alle im Display angezeigten Optionen verfügbar sind.

Quelle: Cisco Unified IP-Telefone 7906G und 7911G – Benutzerhandbuch für Cisco Unified Communications Manager 9.0 (SCCP und SIP) Erste Veröffentlichung: 28. August 2012

Nr.

Kurzbez.

Erklärung

1

Telefondisplay

Das Telefondisplay zeigt Uhrzeit, Datum, Ihre Telefon-Nr., Ihren Namen sowie die zur Verfügung stehenden Funktionen an.

2

Baureihe

Hier finden Sie die Modellnummer Ihres Telefons.

3

Funktionstasten

Mit diesen Tasten können Sie die im unteren Display-Bereich angezeigten Optionen aktivieren. Die Optionen der Funktionen ändern sich je nach Betriebszustand des Telefons.

4

Navigationstaste

Mit dieser Taste können Sie Menüeinträge markieren oder im Telefondisplay angezeigte Funktionen auswählen

5

Menütaste

Ermöglicht den Zugriff auf Anrufverzeichnisse, Einstellungen und Dienste.

6

Haltentaste

Stellt einen Anruf in die Warteschleife bzw. holt diesen zurück

7

Tastenfeld

Entspricht dem Tastenfeld eines herkömmlichen Telefons.

8

Lautstärkentaste

Lautstärkeregler für Lautsprecher und Rufton.

9

Hörer

Die Leuchtdiode auf dem Hörer blinkt bei eingehenden Anrufen.

10

Winkelregulierer

Hiermit können Sie den Winkel bestimmen, in dem Sie Ihr Telefon ausrichten möchten.


Energiesparmodus

In der Nacht und am Wochenende werden die Telefone (Modell 7965) automatisch in den Energiesparmodus geschaltet. Die Beleuchtung des Bildschirmdisplays können Sie über die Display-Taste bzw. abheben des Hörers jederzeit wieder aktivieren. 
Wenn Sie Ihr Telefon mit einer schaltbaren Steckerleiste komplett vom Stromkreis trennen, z.B. weil Sie sich für längere Zeit nicht am Arbeitsplatz befinden, müssen Sie vorher eine Weiterleitung auf einen aktiven Apparat bzw. Ihren Anrufbeantworter schalten, damit Ihre Telefon-Nr. weiterhin erreichbar bleibt.

PIN für Sicherheit und Datenschutz

Im Portal stellen wir Ihnen unter "Einstellungen -> Adressänderungen -> Ihr Hochschulprofil" einen PIN für VoIP zur Verfügung.
Wofür wird der PIN benötigt?

  • Sperren und entsperren der Telefon-Nummer
  • Verzeichnisse automatisch löschen
  • Konfigurieren, Besprechen, Fernabfrage des AB

Falls Ihnen mehrere Telefonendgeräte oder Telefon-Nummern zugeordnet sind, können Sie für alle den gleichen PIN nutzen. Bei Problemen senden Sie eine Mail an rechenzentrum@ostfalia.de

Die Sperrung bzw. Aufhebung der Sperrung bezieht sich immer auf die Telefon-Nummer, und wirkt sich auf alle Apparate aus, auf die diese Telefon-Nummer geschaltet ist.


Telefon-Nummern an MitarbeiterInnen-Telefonen sperren

Drücken Sie die Taste neben der Weltkugel im Display. 

Die Ansicht für das Modell 8851 weicht etwas von den dargestellten Bildern ab. Die UnLock Taste befindet sich bei diesem Modell links vom Display.

Geben Sie Ihre PIN über die Tastatur ein und wählen Sie "Senden".

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint neben Ihrem Namen ein * und die Telefon-Nummer kann nur noch für interne Telefonate und Notrufe genutzt werden. Gleichzeitig werden die Anrufprotokolle automatisch gelöscht.

Um die Telefon-Nummer zu entsperren wiederholen Sie bitte den Vorgang.

Telefon-Nummern an Labor-Telefonen sperren

Über die "Menütaste" erhalten Sie Zugriff auf verschiedene Anwendungen. Markieren Sie mit der "Navigationstaste" die Anwendung "Verzeichnisse" und bestätigen Sie mit der linken Funktionstaste im Display die Option "Dienste".

Geben Sie über die Tastatur Ihre PIN ein und wählen Sie "Senden".

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint neben Ihrem Namen ein * und die Telefon-Nummer kann nur noch für interne Telefonate und Notrufe genutzt werden. Gleichzeitig werden die Anrufprotokolle automatisch gelöscht.

Um die Telefon-Nummer zu entsperren wiederholen Sie bitte den Vorgang.

Anrufsymbole im Display des Modells 7965

Auf Ihrem Telefon werden Symbole angezeigt, die Ihnen helfen, den Leitungs- und Anrufstatus zu ermitteln.

Es ist kein Anruf aktiv.

Sie wählen gerade eine Nummer oder es läutet bei dem gewählten Anschluss.

Es besteht eine Verbindung.

Ein eingehender Anruf wird angezeigt.

Eine Verbindung wird während einer Rückfrage gehalten.

Anrufen

Für externe Gespräche müssen Sie eine Null vorweg wählen, um eine freie Leitung zu erhalten.

Alle Anschlüsse der Ostfalia erreichen Sie über VoIP ab sofort kostenfrei ohne Eingabe der Amtskennziffer. Wählen Sie nur die interne Durchwahlnummer.

* Wählen mit abgenommenem Hörer – Heben Sie den Hörer ab und geben Sie die gewünschte Telefon-Nr. auf der Tastatur ein. Wenn Ihnen bei der Eingabe einer Telefonnummer ein Fehler unterlaufen ist, drücken Sie «, um eine oder mehrere Ziffern zu löschen.

  • Wählen bei aufgelegtem Hörer – Geben Sie die gewünschte Telefon-Nr. auf der Tastatur ein. Während der Eingabe werden Ihnen verschiedene passende Nummern aus dem Speicher der Telefonanlage angeboten. Bei Bedarf können Sie mit der "Navigationstaste" die entsprechende Nummer auswählen. Drücken Sie die Funktionstaste "Wählen". Sobald der Anruf angenommen wurde, wechselt im Display die Anzeige von "Telefon ruft" auf "Verbunden". Sie müssen nun den Hörer abnehmen oder die "Lautsprechertaste" drücken, um Ihrerseits die Verbindung herzustellen.
  • Stummschaltung – Bei aktivierter Stummschaltung können Sie die anderen TeilnehmerInnen zwar hören, diese können Sie jedoch nicht hören. Sie können die Stummschaltung bei Hörern oder Lautsprechern aktivieren. Wenn das Mikrofon stummgeschaltet ist, leuchtet die Taste.
  • Lautsprecher – Bitte denken Sie daran, wenn Sie den Lautsprecher einschalten und sich andere Personen im Raum befinden, die Genehmigung der Beteiligten einzuholen.

Privatgespräche sind seit dem 01.09.2008 nur noch über sog. "Calling Cards" zulässig.

Wahlwiederholung

Zum erneuten Wählen der zuletzt gewählten Nummer bestätigen Sie mit der "Funktionstaste" die Option "Wahlw.".

Anruf annehmen

  • Bei eingehenden Anrufen blinken die Leuchtdiode auf dem Hörer und die "Statustaste der Leitung". Sie können einen Anruf entgegennehmen, indem Sie einfach den Hörer abnehmen oder die "Lautsprechertaste" drücken. Die "Statustaste der Leitung" leuchtet nun "grün".
  • Sollten Sie einen Anruf nicht annehmen können, prüfen Sie bitte, ob die "Statustaste der Leitung" eventuell rot blinkt. Drücken Sie die "Statustaste der Leitung". Sobald diese grün leuchtet, können Sie den Anruf entgegennehmen. Alternativ können Sie mit der "Funktionstaste" die Option "Annehmen" bestätigen.

Anruf übergeben

Die Option "Übergabe" wird nur während eines Anrufes sichtbar.
Bei der Übergabe wird ein bereits verbundener Anruf weitergeleitet. Das Ziel ist die Rufnummer, an die der Anruf übergeben werden soll.

  • Unangemeldete Übergabe – Wenn Sie ein angenommenes Gespräch an eine andere Person übergeben wollen, wählen Sie mit der Funktionstaste die Option "Übergabe" aus. Wählen Sie die gewünschte Rufnummer und drücken Sie, sobald Sie den Freiton hören, erneut die Option "Übergabe" und legen Sie den Hörer auf. Um die Übergabe abzubrechen drücken Sie "RufEnde".
  •  Angemeldete Übergabe – Wenn Sie ein angenommenes Gespräch an eine andere Person nach voriger Rücksprache übergeben wollen, wählen Sie mit der Funktionstaste die Option "Übergabe" aus.
    • Wählen Sie die gewünschte Rufnummer.
    • Kündigen Sie den Anruf an.
    • Wird der Anruf akzeptiert, drücken Sie erneut "Übergabe".
    • Wenn der Anruf abgelehnt wird, drücken Sie "RufEnde", um den ursprünglichen Anruf wieder zu übernehmen.

Anruf beenden

Um ein Gespräch zu beenden, legen Sie den Hörer auf oder bestätigen Sie die Option "RufEnde" mit der Funktionstaste. Wenn Sie "RufEnde" drücken, müssen Sie den Hörer zum Beenden des Anrufs nicht zurück in die Hörerstation legen. Wenn der Hörer sich nicht in der Hörerstation befindet, wird dies durch das entsprechende Symbol auf der Anzeige angezeigt, auch wenn keine Anrufe aktiv sind.

Anrufweiterleitung einrichten

  • Wählen Sie mit der Funktionstaste die Option "Rufuml." und geben Sie die gewünschte Durchwahl-Nummer ein. Im Display erscheint z.B. der Text "Rufumleitung an 47111".
  •  Sie können den Ruf - sofern dies aus dienstlichen Gründen erforderlich ist - auch auf eine externe Nummer (z.B. an einen anderen Standort oder auf Ihr Handy) umleiten. Geben Sie dazu eine "0" und dann die gewünschte Rufnummer ein. Beachten Sie, dass es einige Sekunden dauern kann, bis die Meldung wie z.B. "Rufumleitung an 005361/83 47111" im Display erscheint. Bedenken Sie bitte: Für die Rufumleitung auf externe Anschlüsse oder Handys entstehen der Hochschule zusätzliche Verbindungskosten . Eine Rufumleitung auf eine externen Festnetzanschluss oder ein Handy sollte daher nur in zwingenden Fällen erfolgen.
  • Die Rufumleitung heben Sie auf, indem Sie erneut mit der Funktionstaste die Option "Rufuml." auswählen.

Anrufbeantworter über die Web-Schnittstelle konfigurieren

Zur Konfiguration Ihres Anrufbeantworters stellen wir Ihnen eine Webschnittstelle zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie Ansagetexte aufnehmen, einrichten und Optionen für die Abfrage einrichten können. Zur ausführlichen Anleitung

Anrufbeantworter aktivieren

Den Anrufbeantworter schalten Sie ein, indem Sie eine Rufumleitung aktivieren und die Tastemit dem Symbol «Briefumschlag» (Modell 7965) bzw. die Nachrichtentaste (Modell 8851) drücken.

Anrufprotokolle und Verzeichnisse

Über die "Verzeichnistaste" können Sie auf die Anrufprotokolle und Ihres Telefons und Verzeichnisse zugreifen.

  • Anrufprotokolle:
    • Angenommene Anrufe
    • Anrufe in Abwesenheit
    • Gewählte Rufnummern
  • Verzeichnisse
    • Persönliches Verzeichnis
    • Unternehmensverzeichnis

Anrufprotokolle und Verzeichnisse auswählen

Die Verzeichnisse rufen Sie über die "Verzeichnistaste" auf.

  • Verzeichnis auswählen – Blättern Sie mit der «Navigationstaste» zum gewünschten Verzeichnis und bestätigen Sie die Option "Auswahl" mit der Funktionstaste oder geben Sie die Nummer des Verzeichnisses über die Tastatur ein.
  • Verzeichnis beenden – Bestätigen Sie die Option "Beenden" mit der Funktionstaste.

Telefonverbindung aufbauen

  • Nummer aus einem Anrufprotokoll wählen – Wählen Sie das gewünschte Anrufprotokoll und dann mit der «Navigationstaste» die gewünschte Nummer aus. Drücken Sie die Funktionstaste «Wählen» und nehmen Sie den Hörer ab. Der Wahlvorgang wird nun automatisch gestartet.
  • Nummer aus dem Unternehmensverzeichnis wählen – Geben Sie die ersten Buchstaben vom Vor- oder Nachnamen der gesuchten Person über die Tastatur ein und bestätigen Sie mit der linken Funktionstaste die Option «Suchen». Wählen Sie die gewünschte Nummer mit der «Navigationstaste» aus und nehmen Sie den Hörer ab. Der Wahlvorgang wird nun automatisch gestartet.

Anrufprotokolle löschen

  • Alle Einträge in allen Protokollen löschen – Drücken Sie die "Verzeichnistaste" und betätigen Sie die Funktionstaste "Leeren". Die Einträge in den Protokollen werden außerdem automatisch gelöscht, wenn Sie eine Telefon-Nummer mit Ihrer PIN sperren.
  • Alle Einträge in einem einzelnen Protokoll löschen – Drücken Sie "Verzeichnistaste -> Anrufe in Abwesenheit, Gewählte Rufnummern oder Angenommene Anrufe". Markieren Sie einen Anrufeintrag. Drücken Sie die Funktionstaste "Leeren". (Möglicherweise müssen Sie zunächst "Weiter" drücken, damit "Leeren" angezeigt wird).
  • Einzelnen Anrufeintrag löschen – Drücken Sie «"Verzeichnistaste -> Anrufe in Abwesenheit, Gewählte Rufnummern oder Angenommene Anrufe." Markieren Sie einen Anrufeintrag. Drücken Sie "Entfern." (Möglicherweise müssen Sie zunächst "Weiter" drücken, damit "Entfern" angezeigt wird).

Lautstärke einstellen

Über die "Lautstärketaste" können Sie sowohl die Lautstärke für den Lautsprecher oder Hörer als auch für den Rufton individuell einstellen.

  • Um die Lautstärke für den Lautsprecher oder Hörer nach Ihren Wünschen einzustellen, drücken Sie während eines Anrufs oder bei Hören eines Ruftons die "Lautstärketaste". Drücken Sie "Speich." um diese Einstellung als Standard zu speichern.
  • Um die Lautstärke für Ruftöne einzustellen, drücken Sie kurz die «Lautstärketaste», wenn sich der Hörer in der Hörerstation befindet. Der derzeit eingestellte Rufton klingelt und im Display erscheint eine Skala. Durch wiederholtes Drücken der "Lautstärketaste" können Sie den Rufton lauter oder leiser einstellen. Diese Einstellung wird automatisch gespeichert.

Rufton ändern

Über die Einstellungstaste können Sie den Klingelton für eingehende Anrufe ändern.

  • Drücken Sie die "Einstellungstaste" und wählen Sie "Benutzervoreinstellungen -> Ruftöne" aus. Wählen Sie "Standardton" aus.
  • Blättern Sie mit der Navigationstaste durch die Ruftontypen, um den gewählten Ruftontyp anzuhören.
  • Drücken Sie beim gewünschten Rufton auf «Ausw.» und anschließend auf "Speich." oder "Abbruch".

 

Bitte nehmen Sie sonst keine Änderungen an den Einstellungen der Telefonapparate vor.

Fax per E-Mail versenden

Um ein Fax zu verschicken, senden Sie die entsprechende Datei als Anhang in einer E-Mail an fax=Fax-Nummer@ums2.ostfalia.de.
Beispiel: fax=0531123456@ums2.ostfalia.de.
Beachten Sie, dass der Text Ihrer E-Mail zusätzlich als Deckblatt beim Empfänger/bei der EmpfängerIn ausgegeben wird. Wenn Sie dies vermeiden wollen, können Sie die E-Mail ausnahmsweise ohne Betreff und ohne Footer senden.
Aus folgenden Anwendungen können Sie Faxe per E-Mail direkt versenden: Office 2003 und 2010 und Adobe Acrobat Pro.